Nachtschicht

Immer wieder werden wir gefragt, weshalb das E-Portfoliosystem nachts zwischen 3:00 Uhr und 4:30 Uhr gelegentlich nicht erreichbar ist, und… – ok, zugegeben, das hat bislang noch niemand gefragt. Wer sollte sich zu dieser Uhrzeit auch auf unserer Plattform herumtreiben? Doch wo wir gerade beim Thema sind: Jede Nacht in dem erwähnten Zeitfenster kümmert sich unser System selbstständig um Back-ups und ggf. erforderliche Updates, und währenddessen ist es in der Tat phasenweise nicht ansprechbar. Das kann dann auch dazu führen, dass sich ein Text nicht speichern oder eine Datei nicht hochladen lässt. Deshalb empfehlen wir, in diesen 90 Minuten lieber etwas anderes zu tun und… ähm… naja, sich z. B. auf unserer Projekthomepage für eines unserer neuen Angebote anzumelden. Wer das getan hat, darf dann guten Gewissens (weiter)schlafen.

Verschlagwortet mit: ,

Neues aus den E-Portfolios

sos-sose2016

Auch in diesem Semester hat das „S.O.S.“-Projekt wieder internationale Studierende begleitet und unterstützt.

Verschlagwortet mit:

Lesenswertes über E-Portfolios

Gelegentlich wird ja nicht nur in unseren E-Portfolios geschrieben, sondern auch über sie, und genau das ist in jüngster Zeit erfreulicherweise zweimal geschehen:

3397gross

  • Verschiedene Herausforderungen speziell im Hinblick auf die öffentliche E-Portfolionutzung stehen im Mittelpunkt eines Artikels im kürzlich erschienenen (und im Volltext frei verfügbaren) Tagungsband zum „Jungen Forum Medien und Hochschulentwicklung 2013“ (S. 217-226). In kurzen Interviewauszügen geben Lehrende der TU Braunschweig Einblicke in ihre Erfahrungen mit Lehrportfolios.
  • Im diesjährigen teach4TU-Magazin wird beschrieben, welche Chancen E-Portfolios in der Praxis bieten und wie Lehrende der TU Braunschweig sie zur Verbesserung ihrer Lehre nutzen (S. 47-48).

Wie immer freuen wir uns über Feedback z. B. in Form eine Kommentars oder auf einem anderen Weg!

Verschlagwortet mit: , , , ,

Neues aus den E-Portfolios

Verschlagwortet mit:

Neues aus den E-Portfolios

Verschlagwortet mit:

Wir sind dann mal down: E-Portfoliosystem offline am Mittwoch, 3.2., 11.30-16.30 Uhr

Was haben unsere Hilfskräfte und die Heinzelmännchen gemein? Ganz einfach: Sie sind ungeheuer fleißig und arbeiten sehr gründlich – und so gut wie immer tun sie das vollkommen unmerklich. Von Letzterem gibt’s übermorgen allerdings mal eine Ausnahme. Unser E-Portfolioserver bekommt eine wohlverdiente Wellness-Behandlung und ist deshalb am Mittwoch, den 3.2., von 11.30 Uhr bis ca. 16.30 Uhr nicht zu erreichen.

Selbstverständlich stehen danach wieder sämtliche E-Portfolios unverändert und mit dem gewohnten Funktionsumfang zur Verfügung.

Verschlagwortet mit: ,

Blogs? Nein danke!

Welche Rolle spielen Online-Werkzeuge und Social-Media-Anwendungen im Arbeitsalltag von WissenschaftlerInnen? Dieser Frage geht jährlich der „Science 2.0-Survey“ nach. Hinter der Studie steckt der Leibniz-Forschungsverbund „Science 2.0“, der die Digitalisierung in der Wissenschaft und ihre Auswirkungen auf die Wissenschaftskultur untersucht. Bereits seit einigen Monaten liegen die Ergebnisse der 2014er-Studie1 vor, und weil ja auch unsere E-Portfolios Social Media sind, die zudem unzweifelhaft von WissenschaftlerInnen genutzt werden, lohnt sich natürlich auch jetzt noch ein Blick in den Bericht. Weiterlesen ›

Neues aus den E-Portfolios

Trauriges aus den E-Portfolios

stehen, denn es wird sein letzter bleiben. Das kommt jetzt zwar nicht ganz aus heiterem Himmel, ist aber allein schon im Hinblick auf sein Engagement in den Lehrportfolios ein herber Verlust, von dem in fachlicher und menschlicher Hinsicht ganz zu schweigen. Abschiedskommentare sind herzlich willkommen – vielleicht werden’s ja 42…

Verschlagwortet mit:

Neues aus den E-Portfolios

Yoda

* „Nein, junger Olli, den Jedi-Status absprechen ich dir muss, egal wie sehr quengeln du wirst!“
(Foto: „Yoda“ von angelo Yap; CC BY 2.0)

Verschlagwortet mit:

Server kita test banget alon!

Unverzichtbar bei geistiger Arbeit: gesunde Ernährung!

Unverzichtbar bei geistiger Arbeit: gesunde Ernährung!

– das ist, glaubt man dem Google Übersetzer, Javanesisch; eine Sprache, die interessant klingt, mir jedoch vollkommen fremd ist. Etwa so geht’s mir ja auch mit der Informatiksprache, in der sich meine Hilfskräfte und Olli Tacke über technische Aspekte unseres E-Portfoliosystems unterhalten. (Hey, Google, wann gibt’s eigentlich dafür eine Übersetzungsfunktion?) Doch zurück zur Titelzeile: Konkret bedeutet sie so viel wie „Unser Testserver ist zu langsam!“, und selbst mir als überschaubar kompetentem Technik-Laien war sofort klar, dass das keine positive Feststellung ist. Wir nutzen das Testsystem, um sämtliche Updates, Erweiterungen, Anpassungen etc. unserer E-Portfolioplattform auf Herz und Nieren zu testen, bevor wir sie in das eigentliche System einspielen, und da ist leistungsschwache Hardware ein echtes Ärgernis. Also musste ein neuer Server her, und der wollte natürlich konfiguriert werden, was an einem Freitagnachmittag und -abend im September geschah (s. Foto, auf dem leider weder die beteiligten Personen noch der beteiligte Server zu sehen sind, dafür aber die beteiligten Nahrungsmittel). Seitdem schnurrt das gute Stück und wir können uns wieder voll und ganz den Ideen und Anregungen widmen, die wir zur Verbesserung der E-Portfolioplattform erhalten. Wer also noch welche hat: Immer her damit!

Verschlagwortet mit: , ,