Aufgepasst: Lehrmaterial kostenlos!?

Umschlagbild: Foto „Colorful Horizon Fractal“ von Devin Moore (CC BY 2.0), bearbeitet von  Markus Deimann, Jan Neumann, Jöran Muuß-Merholz / open-educational-resources.de – Transferstelle für OER

Umschlagbild: Foto „Colorful Horizon Fractal“ von Devin Moore (CC BY 2.0), bearbeitet von Markus Deimann, Jan Neumann, Jöran Muuß-Merholz / open-educational-resources.de – Transferstelle für OER

Hinter dem Begriff Open Educational Resources (OER) verbergen sich seit fast 15 Jahren Lehr-Lern-Materialien, die kostenlos genutzt, weiterbearbeitet und frei weitergegeben werden können und sollen. In Deutschland wurde das Thema bisher leider nicht auf breiter Front diskutiert, gewann aber in der letzten Zeit etwas Aufmerksamkeit.

Speziell für das Feld der Hochschule ist heute das Whitepaper Open Educational Resources (OER) an Hochschulen in Deutschland — Bestandsaufnahme und Potenziale 2015 erschienen. Nach Einschätzung der Autoren wurde in Deutschland die Debatte um OER an Hochschulen in den ersten 10 Jahren nahezu verschlafen. Die TU Braunschweig bildet da keine Ausnahme. Das Whitepaper bietet einen schönen Überblick zu den zentralen Aspekte der Debatte und sei euch sehr ans Herz gelegt. Wer lieber lauscht statt liest, sollte sich zudem mit dem Podcast ZugehOERt anfreunden. Er versorgt euch mit ExpertInnen-Interviews, die in das Whitepaper eingeflossen sind.

Bei Fragen um Thema, sprecht uns gerne an!

Verschlagwortet mit: , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint gegebenenfalls erst nach Freigabe durch den/die InhaberIn dieses Portfolios.

*