teach4TU @ dghd-Tagung

Vor zwei Wochen war es wieder soweit: Die hochschuldidaktisch Interessierten aus dem deutschsprachigen Raum kamen auf der jährlichen, diesmal in Paderborn stattfindenden dghd-Tagung zusammen, um sich über das Lehren und Lernen an Hochschulen zu informieren und darüber zu diskutieren. Auch wir vom teach4TU-Team waren mit einigen KollegInnen dort vertreten und konnten unsere Erfahrungen weitergeben.

Ein kurzer Input von Ute Zaepernick-Rothe, danach ging's sehr interaktiv und kommunikativ in kleineren Gruppen weiter.

Ein kurzer Input von Ute Zaepernick-Rothe, danach ging’s sehr interaktiv und kommunikativ in kleineren Gruppen weiter.

Mein ganz persönliches Fazit: Für mich ist in gewisser Weise jede dghd-Tagung besser als die vorherige, weil mir immer am wichtigsten ist, alte Kontakte aufzufrischen und neue zu knüpfen. Dadurch wächst die Zahl derer, mit denen ich mich – während oder nach der Tagung – austauschen kann, von Mal zu Mal. In Paderborn kam mir dabei auch das von den OrganisatorInnen neu erdachte Format „Disqspace“ zugute: Weg vom Vortrags-/Präsentations-Marathon, hin zu mehr Interaktion und Austausch. Das hat mir sehr gefallen, insbesondere auch in „unserem“ teach4TU-Disqspace, der (trotz des ungünstigen Termins unmittelbar vor dem Tagungsende) äußerst gut besucht war und mir einige interessante Gespräche und Kontakte zum Thema E-Portfolio beschert hat. Die eigenen hochschuldidaktischen Erfahrungen teilen und sich in der Breite über die der anderen informieren – nirgends geht das besser als auf der dghd-Tagung. Ich freue mich auf die nächste!

Verschlagwortet mit: , ,
Ein Kommentar auf “teach4TU @ dghd-Tagung
  1. Oliver Tacke sagt:

    Schade, dass ich noch nie jemandem von teach4TU auf dem EduCamp begegnet bin. Vortragsmarathons (?), Vortragsmarathone (?) — was zur Hölle ist der Plural? — gab es da noch nie, nette Personen zum Austauschen aber allemal; aus der Hochschulwelt und über den Tellerrand hinaus. Und das ohne Eintrittsgeld.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihr Kommentar erscheint gegebenenfalls erst nach Freigabe durch den/die InhaberIn dieses Portfolios.