Blog-Archive

Gedanken zum Beitrag „Bloggen als Wissenschaftler — am besten nicht mal in der Freizeit“

Der gelernte Astronom Florian Freistetter hat sich kürzlich damit beschäftigt, wie das Leben von (Nachwuchs-)wissenschaftlerInnen oft aussieht und was das für’s Bloggen bedeutet: Nichts Gutes! Er argumentiert, die Sorgen vieler Universitäten kreisten sehr stark um die Außenwirkung. Es dürfe keinesfalls

Verschlagwortet mit: , ,