Unser Konzept

Unbenannt

Gründung:

Das Thema Gentechnik wird in der Gesellschaft kontrovers diskutiert und die Debatte ist durch unterschiedlichste Akteure beeinflusst. Im Frühjahr 2015 wurde von einigen Studierenden der Wunsch geäußert, sich im Rahmen ihres Studiums intensiver mit dieser Thematik zu befassen. Nicht nur das Faktenwissen, sondern auch die Diskussionskultur sollte verbessert werden, um sich sicherer zum Thema Gentechnik positionieren zu können. Daraufhin wurde in Zusammenarbeit der Studierenden  mit dem Institut für Genetik die AG GENau nachgefragt! gegründet. Im Rahmen der AG treffen die Studierenden eigenständig die Themenauswahl und sind frei in ihrer Präsentation und Diskussion.

Kompetenzen:

Die Studierenden erhalten Einblick in die Gentechnik-Debatte auf den Ebenen Wissenschaft, Gesellschaft und Politik. Dabei werden Recherche in Kleingruppen und Diskussion im Seminar eigenständig durchgeführt. Hierdurch werden auch Erfahrungen für das Organisieren von Gruppenarbeiten gesammelt. Außerdem sollen bei der Findung und Präsentation die Selbstständigkeit der Studierenden und das eigenverantwortliche Erarbeiten eines Themas gefördert werden. Darüber hinaus soll die Debattierfähigkeit der Studierenden auch in der Auseinandersetzung mit Akteuren der Gentechnik aus den verschiedenen Bereichen geschult werden. Durch die Moderation der Diskussion ihres jeweiligen Themas lernen die Studierenden eine Diskussion anzuregen und zu leiten.

Ein Blick in die Zukunft…

Für das Wintersemester 2016/2017 soll zusätzlich zu der AG ein Ethikmodul für alle Studierenden der Biologie und Biotechnologie konzipiert werden. Dieses soll aus einer Ringvorlesung, mit Beiträgen unterschiedlicher Dozenten und einem Seminarteil bestehen. In den Seminarteil werden geeignete Themen aus der AG einfließen, die in Tutorien durch die Studierenden bearbeitet werden sollen. Die AG bleibt weiterhin als „Ideenwerkstatt“ bestehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint gegebenenfalls erst nach Freigabe durch den/die InhaberIn dieses Portfolios.

*