Herausforderungen

Das E-Portfolioangebot des teach4TU-Projekts wurde im Sommersemester 2012 konzipiert und technisch umgesetzt. Im Folgesemester sammelte eine Gruppe von Lehrenden erste Erfahrungen mit der Lehrportfolionutzung*, die begleitend evaluiert wurde. Seitdem wurden das Konzept und dessen technische Umsetzung sowohl in verschiedenen teach4TU-Angeboten als auch in hochschulübergreifenden Arbeitsgruppen zum Thema E-Portfolio und auf Fachtagungen/-kongressen vorgestellt und diskutiert.

In den verschiedenen teach4TU-Teilprojekten erhalten die TeilnehmerInnen unterschiedliche Impulse zur Lehrportfolionutzung. Natürlich können die TeilnehmerInnen ihre E-Portfolios darüber hinaus auch selbstgesteuert nutzen. Gerade in Bezug auf die selbstgesteuerte Nutzung kamen und kommen neben Chancen und positiven Erwartungen immer wieder auch vielfältige Verunsicherungen und Ungewissheiten zur Sprache. Auf den folgenden Seiten stellen wir kurz die größten Herausforderungen dar, die unseren bisherigen Erfahrungen und Eindrücken zufolge mit der selbstgesteuerten Lehrportfolionutzung verknüpft sind:

Weitere Herausforderungen ergeben sich im Hinblick auf Technik und Rechtsfragen. Auch diese Aspekte werden wir hier noch thematisieren und zur Debatte stellen.

Wir sind sehr an Ihren/Euren Erfahrungen, Meinungen, kritischen Beurteilungen und konstruktiven Anregungen interessiert. Bitte nutzen Sie/nutzt die auf jeder Seite angebotene Möglichkeit, die Inhalte zu kommentieren – wir freuen uns über jeden Kommentar und geben schnellstmöglich Rückmeldung! 🙂


* E-Portfolios, in denen Lehrende ihre Lehrerfahrungen und Gedanken zu lehrbezogenen Themen, Fragen etc. festhalten, werden im Allgemeinen „Lehrportfolios“ genannt. Beide Begriffe werden im Folgenden gleichbedeutend verwendet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihr Kommentar erscheint gegebenenfalls erst nach Freigabe durch den/die InhaberIn dieses Portfolios.