Wie ist teach4TU beim Thema Digitalisierung aufgestellt?

Jürgen Handke, der bereits bei einer Veranstaltung des Netzwerks „Qualitätsoffensive in Niedersachsen“ zu Gast war, hat diese Woche ein kurzes Video ins Netz gestellt. Er beschäftigt sich darin mit der Frage, inwiefern Lehrende TreiberInnen der Digitalisierung von Lehre sein können. Unter anderem teilt er dazu Personenkreise in MacherInnen und Nicht-MacherInnen ein.

Da ich neulich bereits in einem Beitrag wissen wollte, ob teach4TU eine universitäre Analogburg sei, kann ich das Thema hier noch einmal aufgreifen. Inwiefern würden sich die Angehörigen von teach4TU als MacherInnen oder Nicht-MacherInnen sehen? Bedient ihr in euren Angeboten die von Jürgen Handke benannte „Klaviatur der Digitalisierung“ und seid Vor-, Schritt- oder FitmacherInnen? Oder – ganz selbstkritisch oder selbstbewusst (?!) – passiert in die Richtung bei euch eher nichts (Richtiges nach Handke)?

Verschlagwortet mit: , , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ihr Kommentar erscheint gegebenenfalls erst nach Freigabe durch den/die InhaberIn dieses Portfolios.

*