Open Access aus Sicht von Lehrenden in Braunschweig?

Hey, ihr Braunschweiger Lehrenden! Zur universitären Hochschullehre gehört ja für die Studierenden eine gehörige Portion Forschung dazu – und sei es (leider) nur passiv als KonsumentInnen. Könnt ihr da mitgehen? An den Publikationen anderer könnt ihr wenig tun, aber wie haltet ihr es mit euren eigenen Veröffentlichungen? Seht ihr zu, dass sie möglichst frei zur Verfügung stehen, so dass jede Person, die daraus etwas lernen möchte, auch möglichst einfachen Zugriff darauf hat (Open Access)? Falls nein, woran hakt es (noch)?

Verschlagwortet mit: , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ihr Kommentar erscheint gegebenenfalls erst nach Freigabe durch den/die InhaberIn dieses Portfolios.

*