Noch einmal §52 UrhG: Geht doch mit gutem Beispiel voran

Gerne wäre ich vor Ort in Braunschweig, um die Lage dort in Sachen §52 UrhG und VG Wort abzuklopfen. Wenn es schon bei Sags Uns Thema ist, und auch der AStA in Braunschweig eine Pressemeldung zu dem Thema herausgibt, scheint es aus der Ferne betrachtet jedenfalls durchaus relevant zu sein.

Nun werden vermutlich von verschiedenen Seiten unterschiedliche Forderungen in den Raum geworfen, andere sollten dieses oder jenes tun. Mein Vorschlag an euch Lehrende, die sich eingeschränkt fühlen: Geht doch einfach selbst mit gutem Beispiel voran. Veröffentlicht eure Forschungsergebnisse als Open Access. Dafür gibt es zahlreiche Wege, und die Unibibliothek in Braunschweig kann auch dabei auch beraten und unterstützen. Veröffentlicht eure Lehrbücher oder andere Materialien wie Texte, Lehrkonzepte, Aufgabensammlungen, Videos, usw. unter einer offenen Lizenz, etwa unter einer Creative-Commons-Lizenz. Auf diese Weise könnt ihr Zugang zu Wissen sicherstellen, der nicht von §52 UrhG betroffen ist und andere nicht dabei einschränkt, dieses Wissen auch zu nutzen.

Verschlagwortet mit: , , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint gegebenenfalls erst nach Freigabe durch den/die InhaberIn dieses Portfolios.

*