Bots – Heißer Scheiß oder Option für die Zukunft

Wer die Edu-Tech-Szene halbwegs verfolgt, dürfte in letzter am Thema Chatbots kaum vorbei gekommen sein. 50 Jahre nach der Geburt von Eliza machen die künstlichen Gesprächspartner wieder von sich Reden – diesmal im Bereich der Lehre. Sie sollen anhand von Fragen Lernender erkennen, was diese benötigen, und passende Antworten bereithalten. Siri & Co. lassen grüßen. Dass die Fähigkeiten aber deutlich über die Ansage der Uhrzeit oder des Wetters für die nächsten drei Tage hinausgehen, zeigt ein Versuch der Georgia Tech. Dort wurde Jill Watson eingestellt, um online Studierenden beim Schreiben von Hausarbeiten zu unterstützen. Jill Watson war ein Bot. Sie beantwortete geflissentlich die Fragen der Studierenden und blieb unerkannt, bis der zuständige Professor nach der letzten abgegebenen Seite die Katze aus dem Sack ließ.

Was geht euch zu solchen Chatbots für die Lehre durch den Kopf?

Verschlagwortet mit: , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint gegebenenfalls erst nach Freigabe durch den/die InhaberIn dieses Portfolios.

*