Urheberrecht an Universitäten. Steht auf …

Foto: Do Not Turn The Copier Off (nachträglich beschnitten) von Michael Pereckas (CC BY 2.0)

Foto: Do Not Turn The Copier Off (nachträglich beschnitten) von Michael Pereckas (CC BY 2.0)

Kämpfen oder Kapitulieren? Diese Frage stellt Leonhard Dobusch auf netzpolitik.org zu den jüngsten Entwicklungen rund um das Urheberrecht an Hochschulen. Zum einen geht er auf den Widerstand gegen Verlage ein, der sich seit einer Weile formiert und an Schwung gewinnt – nicht zuletzt wegen Sci-Hub. Ihr erinnert euch? Darüber kommt ihr direkt an viele, viele wissenschaftliche Artikel. Ich hatte schon darauf hingewiesen, damit ihr nicht versehentlich mal auf der Seite landet und damit ihr auf keinen Fall Studierende darauf hinweist. Für die wird das Thema Urheberrecht nämlich auch spannend. Da war doch etwas mit §52a UrhG und der VG Wort. Auch das thematisiert Dobusch und zieht am Ende das Fazit, dass beide Umstände zusammen vielleicht dazu führen, dass mehr Hochschulmitglieder ihre Stimme zu erheben.

Wie sieht es da bei euch aus?

Verschlagwortet mit: , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint gegebenenfalls erst nach Freigabe durch den/die InhaberIn dieses Portfolios.

*