Praktisch lernen und Gutes tun

Überblick

Durch meinen ehrenamtlichen Hintergrund beim Deutschen Roten Kreuz kam ich auf die Idee, ein fächerübergreifendes Schlüsselqualifikations-Seminar anzubieten. Studierende sollten ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in der Praxis erproben können und gleichzeitig etwas Gutes tun, nämlich eine Non-Profit-Organisation unterstützen.

Ich habe dabei bewusst versucht, einen möglichst großen Freiraum für eigene Ideen zu lassen und nur den Rahmen zu setzen – ausgefüllt werden darf und soll er selbst. Der konkrete Inhalt des Projekts war daher nicht vorgegeben. Die Studierenden haben ihn zusammen mit Partnern aus ehrenamtlichen Organisationen selbst erarbeitet und mit Leben gefüllt, also auch umgesetzt. So erhielt die Arbeit einen größtmöglichen Sinn für die TeilnehmerInnen, da sie frei ihre eigenen Ideen einbringen und am Ende etwas „Handfestes“ vorweisen konnten. Ich stand während des gesamten Seminars als Ratgeber bei Problemen und bei Bedarf auch als Impulsgeber zur Seite, griff aber nicht mit einem Ziel vor Augen in die Arbeit ein.

Evaluationsergebnisse

Evaluationsergebnisse “Praktisch lernen und Gutes tun” (WiSe 09/10)

Und außerdem wurde die Veranstaltung auch auf der Plattform MeinProf bewertet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint gegebenenfalls erst nach Freigabe durch den/die InhaberIn dieses Portfolios.

*