Blog-Archive

Nach dem MOOC ist vor dem MOOC

Spannend war er, der xMOOC „A Beginner’s Guide to Irrational Behavior“. Nicht nur inhaltlich hat er mir gefallen, sondern auch die Experimentierfreude von Kursleiter Dan Ariely. Es lief nicht alles rund – gerade das Peer-Review-Verfahren hätte sicher besser gestaltet sein

Verschlagwortet mit: , ,

TeilnehmerInnenschwund

Ein Phänomen in xMOOCs ist die geringe Zahl derer, die die Veranstaltung „erfolgreich“ abschließen. Das sind deutlich weniger Menschen als sich ursprünglich angemeldet haben. Denkbar ist etwa, dass die Kurse so schlecht sind, dass viele einfach aussteigen. Denkbar ist aber auch,

Verschlagwortet mit: , , ,

xMOOCs, Peer-Assessment und „Good intentions gone wrong“

Ich nehme gerade aktiv an einem xMOOC teil, um das Lehrformat besser zu verstehen und gleichzeitig etwas zum Thema Verhaltensökonomie zu lernen. Wie alle anderen TeilnehmerInnen habe ich daher eine Hausarbeit schreiben müssen. Aufgabe war es, in maximal 800 Worten ein

Verschlagwortet mit: , , ,

Was in xMOOC-Foren so passiert

Da ich meine Hausarbeit für den xMOOC „A Beginner’s Guide to Irrational Behavior“ bereits einige Tage vor Abgabeschluss fertiggestellt habe, habe ich die „überschüssige Zeit“ dafür genutzt, etwas tiefer in den Online-Foren zum Kurs zu stöbern und mich hier und da

Verschlagwortet mit: , ,

MOOC again: Zwischenbilanz

Wir schreiben nach drei Wochen die Halbzeit des xMOOC A Beginner’s Guide to Irrational Behavior von Dan Ariely – Zeit für ein kurzes Zwischenfazit. Insgesamt sind meine Erfahrungen deutlich besser als bei meinem ersten xMOOC-Versuch. Die Videos werden aufwändig produziert, ich schaue sie gern. Ariely beschreibt

Verschlagwortet mit: , ,