Safety first!

Wir werden voraussichtlich heute die Software unserer Lehrportfolio-Plattform aktualisieren, um sie auf den neuesten Sicherheitsstand zu heben. Sollte sie heute zwischenzeitlich nicht erreichbar sein: nicht verzweifeln! Safety first!

Verschlagwortet mit:

Neues aus den E-Portfolios

Ist unser letzter Blick in die E-Portfolios wirklich schon wieder vier Wochen alt? Ach du dickes Ei! Höchste Zeit für ein Update:

Penrose triangle (animation).gif

Da passt doch etwas nicht zusammen – oder doch?
(Penrose triangle (animation) von IxnayEigenes Werk)

  • „Paradoxien empfinde ich als ausgesprochen reizvoll. Sie sehen so etwas und versuchen zu verstehen, wie um Himmels Willen könnte das einen Sinn ergeben?!“ Dieses dem Mathematiker Roger Penrose zugeschriebene Zitat ist vielleicht den TeilnehmerInnen des Workshops „Hörsaalspiele“ durch den Kopf gegangen, als sie im Gruppenportfolio der teach4TU-Basisqualifizierung die entsprechende Ankündigung gelesen haben. Kann etwas Ernstes wie Hochschullehre mit Spielen zusammenpassen? Es kann – und zwar so gut, dass ein einzelner Tag nicht genug Zeit für alle Fragen und Ideen bot. Eine Wiederholung ist nicht ausgeschlossen; wer also Interesse an dem Thema hat, hinterlässt einfach einen Kommentar am Ende des kurzen Rückblicks auf den Workshop.
  • Ein wichtiges Element im teach4TU-Teilprojekt Akademische Fachberatung sind die mehrfach angebotenen kollegialen Beratungen, in denen die TeilnehmerInnen Anliegen und Fragen zu den eigenen Projekten einbringen und bearbeiten können. Darüber hinaus lernen sie, die Moderation solcher Gruppen-Beratungsgespräche selbst zu übernehmen. Das klingt nach einer interessanten Methode? Ute Zaepernick-Rothe gibt gern nähere Auskünfte!
  • Olli Tacke hat von dem oben erwähnten „Hörsaalspiele“-Workshop Wind bekommen, sieht nun eine der letzten Bastionen „kühler Ratio“ bedroht und fordert u. a. Infantilitätstests für Hochschulangehörige. Die abgebildeten studierten Kindsköpfe würden diese wohl nicht bestehen… Kommen Herrn Tackes mahnende Worte vielleicht schon zu spät?

Das E-Portfolio-Team wünscht viel Spaß beim Lesen und Kommentieren – und natürlich frohe Ostertage!

Verschlagwortet mit:

teach4TU @ dghd-Tagung

Vor zwei Wochen war es wieder soweit: Die hochschuldidaktisch Interessierten aus dem deutschsprachigen Raum kamen auf der jährlichen, diesmal in Paderborn stattfindenden dghd-Tagung zusammen, um sich über das Lehren und Lernen an Hochschulen zu informieren und darüber zu diskutieren. Auch wir vom teach4TU-Team waren mit einigen KollegInnen dort vertreten und konnten unsere Erfahrungen weitergeben.

Ein kurzer Input von Ute Zaepernick-Rothe, danach ging's sehr interaktiv und kommunikativ in kleineren Gruppen weiter.

Ein kurzer Input von Ute Zaepernick-Rothe, danach ging’s sehr interaktiv und kommunikativ in kleineren Gruppen weiter.

Mein ganz persönliches Fazit: Für mich ist in gewisser Weise jede dghd-Tagung besser als die vorherige, weil mir immer am wichtigsten ist, alte Kontakte aufzufrischen und neue zu knüpfen. Dadurch wächst die Zahl derer, mit denen ich mich – während oder nach der Tagung – austauschen kann, von Mal zu Mal. In Paderborn kam mir dabei auch das von den OrganisatorInnen neu erdachte Format „Disqspace“ zugute: Weg vom Vortrags-/Präsentations-Marathon, hin zu mehr Interaktion und Austausch. Das hat mir sehr gefallen, insbesondere auch in „unserem“ teach4TU-Disqspace, der (trotz des ungünstigen Termins unmittelbar vor dem Tagungsende) äußerst gut besucht war und mir einige interessante Gespräche und Kontakte zum Thema E-Portfolio beschert hat. Die eigenen hochschuldidaktischen Erfahrungen teilen und sich in der Breite über die der anderen informieren – nirgends geht das besser als auf der dghd-Tagung. Ich freue mich auf die nächste!

Verschlagwortet mit: , ,

Neues aus den E-Portfolios

Das Jahr 2015 hat nun schon ein paar Tage auf dem Buckel und in der Stadt der E-Portfolio-Zentrale ist eine Menge passiert: Bombenalarm beim Schoduvel (woanders nennt man es Karneval), Eintracht verliert gegen Bayern München im DFB-Pokal (nur 2 Tore Unterschied und das gegen Bayern… kann man das nicht als Erfolg werten? ;o), das Landgericht Braunschweig verweist Porsche-Kläger nach Hannover und und und…

Aber viel wichtiger ist uns natürlich, was es Neues in den E-Portfolios gibt. Schauen wir doch einmal nach:

  • Paul Endrejat beschreibt sein Projekt „Design Thinking I“ und hat eine Verlinkung zu einem inspirierenden Video… reinschauen!
  • Kirsten Will lädt Sie zu einer Diskussion ein, die unter der Fragestellung: „Wie gehst Du im Seminar mit Texten um und welche Methoden verwendest du, es Studierenden leicht(er) zu machen?“ läuft. Ferner präsentiert sie interessante „Ideen/Methödchen zur Steigerung der Lese-Motivation“ und „gute Ideen/Vorgehensweisen Hilfestellung zur Aufnahme von Texten“. Neugierig?! Hier finden Sie den Artikel „Kollegiales Austauschtreffen ‚Textarbeit mit Studierenden‘ – Erfahrungen“.
  • Das Gruppenportfolio der Basisqualifizierung gelobt hoch und heilig, öfters was zu veröffentlichen, und berichtet von der Tatsache, dass die Theorie oftmals zu kurz kommt: „Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie.“
  • Oliver Tacke aka the one and only Whistleblower (naja, vor ihm kommen noch Snowden und so ;o) hat brisante Themen gepostet. Ob es für seinen Artikel „Mini-Einblicke in die hochschuldidaktische Weiterbildung“ über das Projekt teach4TU an der TU Braunschweig eine Rüge gab, ist dem Redakteur dieses Artikels (mir) leider nicht bekannt. Ferner lässt er uns an seiner Irritation teilhaben, dass er sich wundert dass sich wer wundert dass man keine Qualifikation benötigt um an der Uni zu lehren: „Wie, an der Uni darf man lehren ohne Qualifikationen?„… lesen! Oliver Tacke hat noch zwei weitere Artikel verfasst, die allerdings weniger Brisanz haben: „Schaubildschaden“ und „Fortbildungskultur mit und über digitale Medien.

Weitere News in Kürze… stay tuned!

Verschlagwortet mit:

Ein Blick hinter eine Kleinigkeit

Das neue Login-Widget

Das neue Login-Widget

Um diese Lehrportfolio-Plattform scheint es oft sehr ruhig zu sein. Viel passiert hinter den Kulissen. Wir haben seit gestern aber eine Neuerung, die jeder sehen kann. Um sich einzuloggen, fand man bisher am rechten Rand einen Link, der zu einer anderen Seite führte. Nach Eingabe seiner Daten landete man dann im „Backend“ zu seinem Lehrportfolio, wo man Beiträge verfassen kann. Wir denken, wir haben diese Schritte einfacher und schöner hinbekommen.

Am rechten Rand gibt es nun die Möglichkeit, seine Zugangsdaten direkt einzugeben — oder sich einen Code zum Neusetzen an seine E-Mail-Adresse schicken zu lassen, sollte man Benutzernamen oder Passwort vergessen haben. Der Umweg über andere Seiten entfällt komplett.

Weiterlesen ›

Verschlagwortet mit: , , ,

And the Oscar goes to …

… ourselves – theoretisch, doch die Kategorie „Screencasts“ gibt es ja (noch) nicht. Halb so schlimm, denn die Zufriedenheit unserer E-PortfolionutzerInnen ist uns eh wichtiger als Presserummel, Talkshow-Einladungen etc., und so geben wir hier nur ganz kurz und sachlich bekannt, dass man sich fast alle unserer Kurzanleitungen jetzt auch in bewegten Bildern ansehen und -hören kann.

Viel Spaß dabei!

MAZ ab!

David Kergel, Birte Heidkamp, ich (v. r. n. l.)

Bei Hunger kann man zur Konserve greifen, doch genießt die kein uneingeschränkt positives Image. Unsere heutige Konservenempfehlung dagegen ist über jeden Zweifel erhaben, handelt es sich doch um bekömmliche Bildungskost für Wissenshungrige: Die Aufzeichnung des „Spotlights Lehre“ vom 14.01. (Titel: „Warum E-Portfolios nutzen? Spektrum und Einsatzmöglichkeiten in der Lehre“) ist jetzt online!

In der ersten Hälfte des Videos erläutert Birte Heidkamp die Nutzung an der Uni Oldenburg, anschließend gebe ich einen kurzen Überblick zum Thema Lehrportfolios an der TU Braunschweig. Birtes Kurzvortrag ist uneingeschränkt sehenswert, bei meinem braucht man eine gewisse Resistenz gegenüber „ähs“ und „ähms“ und ähnlichen Lauten, dann ist er ganz erträglich.

Viel … äh … Spaß!

Verschlagwortet mit:

Licht aus – Spot(light) an!

spotlightlogoDas beliebte Veranstaltungsformat „Spotlight Lehre„, das der Information und dem Austausch über Ideen, Fragestellungen, Projekte etc. rund um die Hochschullehre dient, widmet sich übermorgen (Mittwoch, 14.01., 12-13 Uhr, PK 4.111) dem Thema E-Portfolio. Birte Heidkamp und David Kergel stellen dort vor, welche Erfahrungen an der Uni Oldenburg mit E-Portfolios von Studierenden gesammelt wurden, und anschließend gebe ich, Thomas Czerwionka, Einblicke in die E-Portfolionutzung Lehrender an der TU Braunschweig.

Anmeldungen sind auch kurzfristig noch möglich, und selbst gänzlich unangemeldete InteressentInnen werden eingelassen – diese dürfen dann zwar kein vorgefertigtes Namensschild erwarten, aber trotzdem bei den belegten Brötchen zugreifen 😉 und sich an dem mit Sicherheit interessanten Austausch beteiligen. Wir freuen uns auf Sie/euch!

Verschlagwortet mit:

Neues aus den E-Portfolios

Liebe Leserinnen und Leser,

das E-Portfolio-Team wünscht einen guten Start ins neue Jahr.

Zum erfolgreichen Start in das neue Jahr noch einen Beitrag aus dem alten über einen erfolgreichen Abschluss des RAO.

Auf viele neue Beiträge im Jahr 2015!
Ihr E-Portfolio-Team

Verschlagwortet mit:

Neues aus den E-Portfolios

Wir hoffen, dass Sie bislang eine schöne Vorweihnachtszeit hatten und möchten Sie heute darauf aufmerksam machen, dass es Neues aus den E-Portfolios gibt:

Schauen Sie selbst und Viel Spaß beim Lesen!

Verschlagwortet mit: