Informationsveranstaltung zur Anmeldung fürs WS2015/16

In diesem Jahr wird es eine Informationsveranstaltung in der ersten Semesterwoche geben, in der alle Daten und nötigen Informationen zur Veranstaltung Rechnerunterstütztes Auslegen und Optimieren (RAO) mit Labor mitgeteilt werden.
Im Anschluss wird die verbindliche Anmeldung stattfinden.
Außerhalb dieser Veranstaltung ist keine Anmeldung möglich! Allein das Eintragen in StudIP berechtigt nicht zur Teilnahme, da wir nur begrenzte Plätze zur Verfügung haben!

Die Informationsveranstaltung wird

am Dienstag, den 27.10.2015

um 18 Uhr

am Langen Kamp 8, in Raum 316

stattfinden. Bitte erscheinen Sie pünktlich!

Die Termine der Veranstaltung selbst werden in Kürze bekannt gegeben.

Unser RAO-Rennen war ein gelungener Abschluss

Auch in diesem Jahr haben wir die Veranstaltung „Rechnerunterstütztes Auslegen und Optimieren“ mit dem jährlichen Rennen abgeschlossen. Insgesamt gingen wie jedes Jahr vier Teams an den Start. Erstmalig wurde in zwei verschiedenen Kategorien gefahren, in der RC Verbrenner- und in der RC Elektromodellkategorie, für die jeweils neue Getriebe ausgelegt sowie im RP-Verfahren gedruckt und montiert worden waren.

Gespannte Zuschauer auf der Tribüne des RAO Rennens

Gespannte Zuschauer auf der Tribüne des RAO Rennens

Von den insgesamt vier Teams konnten in der Kategorie der Verbrenner leider nur zwei Teams an den Start gehen. Die anderen Getriebe konnten nicht montiert werden und schieden vorab aus. Die Elektromodelle konnten vollzählig starten, sodass sowohl für die Fahrer als auch für die Zuschauer ein spannendes Rennen geboten wurde. Bereits nach kurzer Zeit mussten zwei Teams aufgeben, da die Zähne der Ritzel versagten. Die übrigen Teams schafften es nach fünf Minuten ins Ziel, ein neuer Rundenrekord wurde jedoch nicht aufgestellt. An dieser Stelle ein herzlicher Glückwunsch an die beiden Gewinnerteams in den beiden Rennkategorien! Neben der Rennstrecke wurde zudem gegrillt, sodass insgesamt wohl alle mit vielen Eindrücken, zufrieden und satt nach Hause gegangen sind.

Heute großes Abschlussrennen

In weniger als 4 Stunden ist es soweit! Das Rennen geht los und wir sind schon kräftig in den Vorbereitungen. Die Autos sind in top Zustand, die Zahnräder sind gedruckt und die Getriebe eingebaut. Gleich geht es zum Einkaufen, damit auch für das leibliche Wohl neben der Rennstrecke gesorgt werden kann.

IMAG1033

Nun hoffen wir, dass es nachher nicht regnet, denn dann wird das fahrerische Können erst recht gefordert…

 

Das Abschlussrennen naht!

Wie bereits angekündigt wird zeitnah das große Rennen auf dem Löwenring des MSC Braunschweig stattfinden. Für alle, die dabei sein und sehen wollen, was die Studierenden in diesem Jahr ausgelegt und optimiert haben, sind …

… am Donnerstag, den 9.7.2015,

… ab 16.30 Uhr

… auf dem Löwenring des MSC Braunschweig (Hermann-Blenk-Straße)

herzlich eingeladen.

Es wird in 2 Kategorien gestartet:

  1. Verbrenner
  2. Elektro

Der Rennmodus ist wie folgt: Zunächst jeweils ein Qualifying von einer Runde, um die Startreihenfolge zu klären. Dann 5 Minuten Rennen, wobei so viele Runden wie möglich gefahren werden. Es gewinnt in beiden Kategorien jeweils das Team, das am meisten Runden gefahren ist.

Wir hoffen auf gutes Wetter und freuen uns auf ein spannendes Rennen mit zahlreichen Zuschauern und Interessierten!

RAO gewinnt den LehrLEO

Die Lehrveranstaltung Rechnerunterstütztes Auslegen und Optimieren hat wohl überzeugt. Zumindest den ein oder anderen Studierenden, denn „RAO“ wird zum LehrLEO 2015 nominiert. In der vergangenen Woche, am 3. Juni, stand dann die Preisverleihung beim Tag der Lehre an. Nach einer spannenden Laudatio ist klar: der Preis in der Kategorie „Bester Lehrauftrag“ geht an unsere Veranstaltung…

Gewiner des LehrLEO 2015

Gewinner des LehrLEO 2015 in der Kategorie Bester Lehrauftrag (Quelle: tech4TU – Innovationsteam)

„Das ist wirklich die beste Veranstaltung im Master!“ So oder so ähnlich war die Aussage einiger Studierender am Ende des Wintersemesters 2014/2015, nachdem alles vorbei war. Wenig später erhielten wir eine E-Mail, dass Rechnerunterstütztes Auslegen und Optimieren für den studentischen Preis LehrLEO nominiert wurde. Zunächst waren wir Lehrenden skeptisch, doch wir wurden zur Einreichung einer Lehrkonzeptbeschreibung aufgefordert. Da unsere beiden externen Dozenten, Carsten Stechert und Gunther Weser, die Veranstaltung maßgeblich aufgebaut haben, war dies schnell erledigt und somit die Nominierung komplett vollzogen.

Bis die Erinnerung zur Anmeldung zum Tag der Lehre am 3. Juni 2015 kam, war die Nominierung schon fast wieder vergessen und bei der Verleihung selbst erfuhren wir das überraschende Ergebnis: In der Kategorie „Bester Lehrauftrag“ geht der LehrLEO an Rechnerunterstütztes Auslegen und Optimieren! Die Freude war groß, denn wir konnten uns unter 10 Bewerbern in der Kategorie durchsetzen. Insgesamt gab es über 50 Nominierungen, wobei der LehrLEO in vier Kategorien („Beste Grundständige Lehre“, „Beste Vorlesung“, „Bestes Seminar/Beste Übung“, „Bester Lehrauftrag“) vergeben wird und mit einem Preisgeld von 3000 Euro zum Einsatz in der Lehre verbunden ist.

Zusammen mit den Studierenden wurde der Sieg noch etwas gefeiert, wobei erste Ideen zur Verwendung des Geldes entwickelt wurden. Vorrangig soll die Veranstaltung durch die Aufstockung von Ressourcen (wie Softwarelizenzen und HiWi-Betreuung) weiter verbessert werden.

Wer sich einen Eindruck von der Veranstaltung und den Ergebnissen des letzten Durchgangs machen möchte, ist herzlich zum Abschlussrennen eingeladen, das Anfang Juli auf dem Löwenring des MSC der Polizei Braunschweig stattfinden wird. Nähere Informationen folgen demnächst.

Erfolgreiche Abschlussmesse zum Ende des Jahres

Am 28. November hatten die 30 Teilnehmer der Veranstaltung Rechnerunterstütztes Auslegen und Optimieren die Möglichkeit ihre Entwicklungen von Zahnradpaarungen im Rahmen des Labors vorzustellen. Die Aufgabe an die Studierenden: Auslegen und anhand vorgegebener Randbedingungen Optimieren eines Getriebes für RC-Modellautos. Neben RC-Verbrennermodellen mit ein- oder zweistufigem Getriebe mussten die vier Gruppen auch Elektromodelle mit einem einstufigen Getriebe auslegen. Auch wenn die Aufgabe sich abgesehen von den Randbedingungen nicht ändert, entstehen jedes Jahr neue Lösungen und faszinierende Ideen, um die Aufgabe zu bewältigen. So präsentierte eine RAO-Gruppe dieses Jahr einen völlig neuen Optimierungsansatz, mit dem u.a. eine präzise Berechnung der Rundenzeiten in Abhängigkeit der Übersetzung auf dem Löwenring des MSC der Polizei Braunschweig möglich ist.rao_ws1415_zahnradpaarung

Neben den beiden externen Dozenten Dr.-Ing. Carsten Stechert und Gunther Weser, denen an dieser Stelle ganz herzlich für die Betreuung und Durchführung der Vorlesung gedankt sei, waren auch Professor Vietor sowie viele weitere Besucher bei der Messe anwesend und haben sich von den Teilnehmern deren Lösungen erklären lassen. In Form von Keksen wurde ebenfalls für das leibliche Wohlergehen gesorgt, sodass die Abschlussmesse, nicht zuletzt auch wegen der neuen und größeren Räumlichkeiten, insgesamt einen sehr positiven Eindruck hinterlassen hat.

Auf das Rennen im kommenden Sommersemester sind alle schon gespannt, um dann auch auf der Strecke testen zu können, wer als Sieger hervorgeht. Weitere Informationen und eine Einladung an alle Beteiligten folgen zu Beginn des Sommersemesters.

RAO-Messe am 28.11.2014

Am kommenden Freitag, den 28.11.2014, ist es wieder so weit! Die RAO-Messe findet im Langen Kamp 6 (LK6.2) ab 14 Uhr statt. Die vier Laborgruppen stellen ihre Ergebnisse aus der Auslegung und Optimierung von Zahnrädern vor. Neben dem Verbrennermodell bestand dieses Jahr erstmalig die Herausforderung für ein Elektromodellauto das Getriebe neu auszulegen.

Bei Interesse ist jeder herzlich eingeladen, vorbeizuschauen und sich von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen die gemeinsame Arbeit vorstellen zu lassen!

IMF35780 IMF35781

RAO-Messe und Klausur

Der Freitag rückt näher und mit ihm die RAO-Abschlussmesse! Deshalb möchte ich hier ein paar organisatorische Punkte mitteilen:

 

  • Beginn ist um 14 Uhr. Ab ca. 13 Uhr stehe ich für Aufbauarbeiten zur Verfügung. Bedarf an Stellwänden oder sonstigen Materialien bitte vorab an mich schicken, damit ich die Verfügbarkeiten klären kann.
  • Bitte gebt mir schnellstmöglich Rückmeldung, ob und wie viele Poster gedruckt werden sollen. Ein HiWi wird am Donnerstag ab 12 Uhr den Druck betreuen.
  • Der Laborbericht ist am Freitag am Ende der Messe abzugeben und gilt als Laborprüfungsleistung. Ich hätte ihn gerne in gedruckter, in irgendeiner Art gebundenen Form sowie als pdf-Datei (nicht zu groß!).
  • Die stl-Dateien von allen Ritzeln und Zahnrädern hätte ich gern eindeutig beschriftet (Gruppe, Auto, Übersetzungsstufe…) ebenfalls spätestens am Ende der Messe.
  • Die Klausur findet am 15.12.2014 um 11.30 Uhr in PK 11.3 statt. Sie dauert 75 Minuten und es sind keine Hilfsmittel erlaubt.

 

Bei weiteren Fragen stehe ich natürlich auch außerhalb der Übungszeiten zur Verfügung!

 

Weitere Übungszeiten

Wie heute zu Beginn der Vorlesung abgestimmt wird nun auch am Dienstagnachmittag eine freie Übungszeit eingerichtet. Diese wird von 15 bis ca. 17/18 Uhr stattfinden.

Insgesamt stehen also folgende Zeiten zum Bearbeiten und Üben der Laborinhalte in LK 6.2 zur Verfügung:

  • Montags 13-16 Uhr
  • Dienstags 15-17718 Uhr
  • Mittwochs 14-18 Uhr mit Betreuung
  • Donnerstags 14-17/18 Uhr
  • Freitags 9-13 Uhr mit Betreuung

Während der betreuten Übungszeiten können Fragen gestellt werden, die Autos ggf. getestet und auseinander gebaut werden sowie der RP-Drucker betrachtet werden.

Übungszeiten im CAD-Pool

Die Übungszeiten stehen nun endlich fest! Die betreuten Übungen werden an folgenden Tagen stattfinden:

  • Mittwoch von 14 bis 18 Uhr
  • Freitag von 9 bis 13 Uhr

Weitere Öffnungszeiten zum freien Üben werden folgende sein:

  • Montag von 13 bis 16 Uhr
  • Donnerstag von 14 bis 17 Uhr

Diese Zeiten gelten ab heute, Montag, den 3.11.2014!

Weitere Zeiten können nach Vereinbarung evtl. eingerichtet werden.