Klausuren – geschrieben, korrigiert, eingesehen, fertig?

So, nun hab ich also gesehen, was bei den Studenten hängen geblieben ist – ich bin sehr zufrieden. Ausnahmen (zum Zufrieden sein) bestätigen die Regel. Alle haben gut bis sehr gut abgeschlossen, was will man mehr. Konnte aber auch aus den Antworten der Studis wieder gut erkennen, was ich das nächste Mal beim „Fragen stellen“ noch verändern bzw. verbessern kann – und das werde ich auch gleich für die Nachschreibklausur bzw. besser für die zweite Möglichkeit, diese Klausur zu schreiben, einsetzen.

Ein Beispiel:

Aus: „Welche DNA-Elemente dieses Plasmids sind essentiell für ein rekombinantes Plasmid?“ mach „Ohne welche DNA-Elemente kann dieses rekombinante Plasmid nicht stabil im Wirt gehalten werden?“

Also, in diesem Sinne: nach der ersten Klausur ist vor der zweiten Klausur… Fortsetzung folgt…

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint gegebenenfalls erst nach Freigabe durch den/die InhaberIn dieses Portfolios.

*